• Tilmann Cramer

Haltung/en

Einige Gedanken zur Aufrichtung und Aufrichtigkeit

 

Haltung gibt es im doppelten Sinne.

Zum einen ist es die physische Haltung, die Körperhaltung.


Das andere ist die Haltung, die gewonnen, gewahrt oder auch verloren werden kann. Hier geht es um die innere, geistige Haltung; eine Haltung, die nach außen gezeigt und auch vertreten wird.


Im ersten Fall gelingt eine aufgerichtete Haltung, wenn das Zusammenspiel von neurologischer Information und Bewegungsapparat eine aufrechte Haltung erzeugt.


Die innere Haltung ist lebenslange Auseinandersetzung mit inneren und äußeren Glaubenssätzen; Lebensregeln und Wertmaßstäben.

Sie ist gerichtet und gesonnen.

Denken, Fühlen und Tun befinden sich in stetem Prozess der Selbstentwicklung und Anpassung.

Im günstigen Fall erlangen wir aufrichtige Integrität.

Haltung und Verhalten sind im Zusammenhang.


In beiden Fällen beeinflussen unbewusste Faktoren die Haltung.

Körperlich und geistige Haltung sind ebenfalls im Zusammenhang


*

Haltung mit breiter Brust ist energetische Auf- und Ausrichtung



________

Fortsetzung folgt



 




.

30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen